Umfrage zum nachbarschaftlichen Leben in der Herrenberger Altstadt

Hallo liebe Nachbarinnen und Nachbarn,

vielen Dank, dass Sie sich bei der Umfrage beteiligen. Ihre Teilnahme ist selbstverständlich freiwillig. Sie benötigen ca. 7 Minuten. Ihre Angaben werden anonym behandelt und können nicht mit Ihrer Person in Verbindung gebracht werden. Bitte beantworten Sie alle Fragen.

Mit dem Modellprojekt "Quartier 2020 - Gemeinsam.Gestalten." haben wir uns vor zwei Jahren auf den Weg gemacht, die Lebensqualität in der Altstadt zu verbessern. Nun möchten wir die letzten zwei Jahre des Modellprojekts auswerten, um neue Erkenntnisse für unsere zukünftige Arbeit zu gewinnen.

Die Umfrage wird im Rahmen einer Sozialarbeitsforschung in Kooperation mit der Dualen Hochschule Heidenheim erstellt und ausgewertet

Uns interessiert wie Sie sich in Ihrer Nachbarschaft fühlen, was Sie sich für Ihr Lebensumfeld Altstadt und Ihre Nachbarschaft wünschen und wie Sie die angebotenen Aktionen und Projekte wahrgenommen haben.
Wir möchten mit den Ergebnissen, Aktionen und Projekte an Ihre Bedürfnisse im Quartier Alstadt anpassen.

Vielen herzlichen Dank für Ihre Teilnahme!

Ihr Team Beteiligung und Engagement

Im ersten Teil möchten wir Ihre Zufriedenheit und Ihre Wünsche in Bezug auf Ihre Nachbarschaft ermitteln.
1. Wie gut lebt es sich Ihrer Meinung nach in der Altstadt?
Sehr gut Eher nicht gut
Gut Überhaupt nicht gut
Teilweise gut, teilweise schlecht


2. Wie viel Nachbarschaft wünschen Sie sich?
Die Nachbarschaft interessiert mich nicht Die Nachbarschaft ist für mich sehr wichtig
Etwas Nachbarschaft ist in Ordnung Ohne eine gute Nachbarschaft bin ich einsam
Die Nachbarschaft ist für mich wichtig


3. Welche der folgenden Erfahrungen in der Nachbarschaft trifft auf Sie zu (im letzten Jahr)?
Sie können mehrere Antworten ankreuzen:
Ich habe mich mit Nachbar*Innen zum Grillen getroffen Die Nachbar*Innen grüßen mich überwiegend nicht
Ich habe auf ein Haustier der Nachbarn aufgepasst Ich fühle mich gestört von meinen Nachbarn
Ich habe mir Etwas bei den Nachbarn ausgeliehen Ich kenne meine Nachbarn nicht


4. Ich habe eine zuverlässige Nachbarschaft, die nach meinen Pflanzen und Tieren schaut wenn ich wegfahre. Welche der folgenden Aussagen trifft am ehesten auf Sie zu:
Stimme völlig zu Stimme eher nicht zu
Stimme zum Teil zu Stimme überhaupt nicht zu


5. Stehen Sie mit einigen Ihrer Nachbarn über Social Media in Kontakt (Facebook, Whatsapp, nebenan,de, usw.)?
Ja Nein noch nicht - ich möchte aber
Nein, auf gar keinen Fall Nein, ich habe keinen Zugang zu sozialen Medien


6. Wie hat sich Ihr Verhältnis zu der Nachbarschaft nach Ausbruch der Corona-Pandemie verändert?
Unser Verhältnis hat sich verbessert Ich habe keinen Kontakt zu meinen Nachbarn
Unser Verhältnis hat sich nicht verändert Unser Verhältnis hat sich verschlechtert


Im zweiten Teil möchten wir erfahren inwiefern Ihnen die Angebote bekannt sind und von Ihnen wahrgenommen werden.
7. Haben Sie schon einmal von dem Modellprojekt "Quartier Altstadt" gehört?
Nein Ja


8. Wenn ich Probleme habe, dann weiß ich welche zentralen Anlaufstellen es in meiner Nähe gibt.
Ja, ich kenne die Hilfsangebote in Herrenberg Nein, ich weiß nicht welche Hilfsangebote Herrenberg hat


9. Welche Angebote des Team Beteiligung und Engagement der Stadtverwaltung sind Ihnen bekannt?
Sie können mehrere Antworten ankreuzen:
Mitmachstadtportal Freiwilligenpool und Mitmachbörse
Klosterhof - offenes Bürgerhaus Ehrungsabend
Fördergelder für Engagementprojekte Dankeschönfest
Beratung für Ehrenamtliche Weiterbildungen für Ehrenamtliche


10. Herrenberg stellt mit dem Klosterhof ein offenes Bürgerhaus zur Verfügung. Welche der folgenden Aussagen trifft am ehesten auf Sie zu:
Ich habe kein Interesse am offenen Bürgerhaus Ich kenne das Angebot, möchte aber nicht alleine hingehen
Ich wusste nicht, dass es dieses Angebot gibt Ich habe den Klosterhof schon genutzt oder benutze diesen momentan
Ich kenne das Angebot, für mich ist aber nichts Passendes dabei


11. Würden Sie mit Ihrem Anliegen zum Thema Altstadt zur Quartiersmanagerin Ines Böttcher gehen?
Ja Nein


12. Welches Thema der Altstadt bewegt Sie so sehr, dass Sie sich vorstellen könnten sich zukünftig zu engagieren?
Sie können mehrere Antworten wählen:
Klima Wirtschaftsförderung
Saubere Stadt Stadtmarketing
Fairer Handel Interkulturelle Begegnungen
Nachbarschaftliches Miteinander Natur und Landschaft


13. In der Altstadt wurden in den letzten zwei Jahren viele Aktionen und Projekte durchgeführt, wie beispielsweise die Schaufensterausstellung "Altstadt im Wandel", eine Ideenwerkstatt, ein Weihnachtscafé, ein Nachbarschaftsbrunch und Vieles mehr. Wie haben Sie diese Angebote empfunden? Bitte kreuzen Sie an, welche der folgenden Aussagen am ehesten auf Sie zutrifft.
Die Aktionen fand ich toll und ich habe teilgenommen Die Aktionen lagen nicht in meinem Interessensbereich
Die Aktionen fand ich toll, ich habe aber nicht teilgenommen Ich wusste nicht, dass es diese Aktionen gibt


14. Bei welcher der folgenden Aktionen könnten Sie sich vorstellen, aktiv mitzumachen?
Sie können mehrere Antworten ankreuzen:
Straßenfest für die Nachbarschaft in der Altstadt Offener Bürgertreff für die Altstadt
Nachbarschaftshilfe für ältere Menschen Gemeinsamer Putztag in der Altstadt
Bepflanzung der Altstadt Keine dieser Aktionen
Kinderfest in der Altstadt Sonstiges:
Nachbarschaftsbrunch


15. Mit dem "Freiwilligepool" gibt es eine aktive Vermittlungsstelle für Engagement. Mit einem selbsterstellten Onlineprofil kann man sich als Helfer*In für soziale Gruppen und Vereine zur Verfügung stellen. Welche der folgenden Aussagen trifft am ehesten auf Sie zu:
Noch nie gehört und kein Interesse Ich kenne es, bin aber nicht angemeldet weil:
Noch nie gehört, aber gut zu wissen
Ich bin angemeldet


16. Wie gut fühlten Sie sich im letzten Jahr über die angebotenen Aktionen und Projekte in der Altstadt informiert?
Ich fühlte mich sehr gut informiert Ich fühlte mich nicht gut informiert
Ich fühlte mich gut informiert Ich interessiere mich nicht für die Aktionen und Projekte
Ich fühlte mich informiert, hätte aber gern mehr Informationen erhalten


17. Woher erhalten Sie die Informationen zu den angebotenen Aktionen und Projekten in der Altstadt?
Sie können mehrere Antworten wählen:
Zeitung Radio
Amtsblatt Freunde, Bekannte und Familie
Internet Sonstiges
Veranstaltungskalender der Stadt
TV


18. Welche gemeinschaftlichen Aktionen nach der "Corona-Zeit" wünschen Sie sich für die Altstadt?



Im letzten Teil werden Ihnen einige persönliche Fragen gestellt. Ihre Angaben können nicht mit Ihrer Person in Verbindung gebracht werden.
19. Wie lange leben Sie schon in der Altstadt?
1 Jahr oder weniger 16 - 25 Jahre
5 Jahre oder weniger Über 25 Jahre
6 - 15 Jahre Mein ganzes Leben


20. Sind Sie ehrenamtlich engagiert?
Ja Nein


21. Wird in Ihrem Haushalt noch eine andere Sprache als Deutsch gesprochen?
Ja Nein


22. Zu welcher Altersgruppe gehören Sie?
u 18 56-70
18-25 71-80
26-35 ü 80
36-55


23. Welchem Geschlecht fühlen Sie sich zugehörig?
Männlich Divers
Weiblich


24. Ich bin:
Schüler*In Rentner*In
Student*In Arbeitssuchend
Berufstätig Sonstiges



Der Fragebogen ist jetzt:
noch nicht fertig      
fertig zum Abschicken

Geschafft!

Vielen herzlichen Dank für Ihre Teilnahme!




      

Autor des Fragebogens: Gina Sarnecki-Klink
eMail: G.Sarnecki-Klink@herrenberg.de
Institution: Stadtverwaltung Herrenberg; Team Beteiligung und Engagement
Dieses Formular wurde mit GrafStat (Ausgabe 2020 / Ver 5.08) erzeugt.
Ein Programm v. Uwe W. Diener 02/2020.
Informationen
zur Premium-Version: https://www.grafstat.com
zur Bildungsversion: https://www.grafstat.de