"Schon angekommen?" Umfrage für Menschen mit Migrationserfahrung im Landkreis Heidenheim

Bild:

Vielen Dank, dass Sie an unserer Umfrage teilnehmen möchten.
Oft hört man heute, dass Menschen mit Migrationshintergrund zu wenig Teilhabe erleben. Wie ist das für Sie im Landkreis Heidenheim? Wir freuen uns über Ihre Meinungen und Einschätzungen, da wir gemeinsam mit Ihnen und dem Landkreis Heidenheim etwas für bessere Teilhabe und Integration tun wollen. Ihre Daten werden anonym und vertraulich behandelt. Das Ausfüllen dauert etwa 15 Minuten. Ihre DHBW und Landkreisverwaltung Heidenheim

1. Was machen Sie in Ihrem Alltag? (mehrere Antworten sind möglich)
Ich besuche einen Sprachkurs.
Ich besuche eine Vorbereitungsklasse.
Ich besuche die Hauptschule.
Ich besuche die Realschule.
Ich besuche das Gymnasium.
Ich bin im Studium (Uni / Hochschule).
Ich bin in Ausbildung zu einem Beruf.
Ich gehe arbeiten.
Ich bin selbstständig.
Ich habe keine Arbeit.
Ich mache etwas anderes, und zwar:

2. In welchem Bereich arbeiten Sie?
Technik und Metall
Wirtschaft
Gesundheit
Soziales
Handwerk
Einzelhandel
Gastronomie
Landwirtschaft
Ich arbeite nicht
Sonstiges und zwar

3. Fühlen Sie sich in der Schule oder bei der Arbeit respektiert?
Ich fühle mich respektiert Ich fühle mich eher respektiert Ich fühle mich eher nicht respektiert Ich fühle mich nicht respektiert

4. Was würde Ihnen helfen, damit sie bei der Arbeit oder in der Schule das Gefühl haben, willkommen zu sein?
Nichts, ich fühle mich willkommen.
Das würde mir helfen:

5. Wo haben Sie Hilfe bekommen für die Schule oder die Arbeit? (mehrere Antworten sind möglich)
Schulsozialarbeiter
Sprachschulen
Beratungsstellen (AWO, Caritas oder andere)
Integrationsmanagement
Jugendberufshilfe
Berufsberatung
Jobcenter
Agentur für Arbeit
Ausbildungs- und Berufsmessen
Ehrenamt
Nichts
Sonstiges, und zwar:

6. Wo kann man am besten neue Leute kennen lernen? (mehrere Antworten sind möglich)
Treffpunkte für Familien
Arbeit
Cafés
Jugendhäuser / Jugendtreffs
Vereine
Offene Sportangebote
Kinderbetreuung
Religionsgemeinschaften
Weiß nicht
Fitness-Studio
Sonstiges und zwar

7. Welche Freizeitangebote vermissen Sie im Landkreis Heidenheim?
      

8. Wo wohnen Sie im Landkreis Heidenheim?
Stadt Heidenheim
Stadt Giengen
Königsbronn
Steinheim
Gerstetten
Herbrechtingen
Nattheim
Dischingen
Hermaringen
Sontheim
Niederstotzingen
Nicht im Landkreis Heidenheim

9. In welcher Wohnform leben Sie?
Gemeinschaftsunterkunft
Anschlussunterbringung
Wohngemeinschaft
Mietwohnung / Haus
Eigentumswohnung / Haus
bin wohnungslos
weder noch, und zwar

10. Wie wohl fühlen Sie sich dort, wo Sie wohnen?
Ich fühle mich sehr wohl Ich fühle mich wohl Ich fühle mich eher wohl Ich fühle mich eher nicht wohl Ich fühle mich nicht wohl

11. Wie viele Freunde haben Sie hier? (Bitte Zahl eintragen)
       Freunde

12. Mit wie vielen Freunden sprechen Sie Deutsch? (Bitte Zahl eintragen)
       Personen

13. Mit wie vielen Menschen unterhalten Sie sich täglich auf Deutsch? (Bitte geschätzte Zahl eintragen).
       Anzahl (Schätzung)

14. Wie haben Sie Deutsch gelernt? (mehrere Antworten sind möglich)
Sprachkurs
Schule / Arbeit
Medien (TV, Internet, Handy...)
Bücher / Zeitung / Zeitschriften
Partnerschaft
Eltern
Freunde
Nachbarn
Vereine
Sonstiges und zwar

15. Falls Sie einen Sprachkurs besucht haben, hat der Ihnen geholfen, sich auf Deutsch unterhalten zu können?
Ja, er hat sehr geholfen. Ja, er hat ein wenig geholfen. Nein, er hat eher nicht geholfen. Nein, er hat gar nicht geholfen. Ich habe keinen Sprachkurs gemacht.

16. Wie sicher fühlen Sie sich in der deutschen Sprache?
Ich fühle mich sicher Ich fühle mich eher sicher Ich fühle mich eher unsicher Ich fühle mich unsicher

17. Wie sind die Möglichkeiten, einen Sprachkurs für Deutsch im Landkreis Heidenheim zu besuchen?
Ausreichend Eher ausreichend Eher nicht ausreichend Nicht ausreichend

18. Begründen Sie Ihre Antwort zu den Möglichkeiten der Sprachkurse.
      

19. Können Sie das im Deutschkurs erlernte Wissen in Ihrem Alltag benutzen?
Ja, ich kann es immer nutzen Ja ich kann es manchmal nutzen Nein, ich kann es selten nutzen Nein, ich kann es nie nutzen Ich habe keinen Deutschkurs besucht

20. Welche Verkehrsmittel benutzen Sie im Alltag? (mehrere Antworten sind möglich)
Ich fahre mit dem Auto
Ich nehme den Bus
Ich nehme die Bahn
Ich gehe zu Fuß
Ich fahre mit dem Fahrrad
Ich nehme das Taxi

21. Wie schätzen Sie die Verbindungen ein, um mit Bus und Bahn im Landkreis Heidenheim zu reisen?
sehr gut
eher gut
eher schlecht
sehr schlecht

22. Hat Ihnen das Schulwissen aus Ihrem Herkunftsland für das Leben in Deutschland geholfen?
Ja, es hat sehr geholfen. Ja, es hat ein wenig geholfen. Nein, es hat eher nicht geholfen. Nein, es hat gar nicht geholfen. Ich habe keine Schule besucht.

23. Haben Ihnen die Berufserfahrungen aus Ihrem Herkunftsland für das Leben in Deutschland geholfen?
Ja, sie haben sehr geholfen. Ja, sie haben ein wenig geholfen. Nein, sie haben eher nicht geholfen Nein, sie haben gar nicht geholfen. Ich habe keinen Beruf gelernt.

24. Wobei haben Ihnen Ehrenamliche geholfen? (mehrere Antworten sind möglich)
Sprache lernen
Formulare ausfüllen
Deutschland kennenlernen
Arbeit und Beruf
Wohnen
Freunde finden
Gesundheit
Verkehrsmittel
In keinem Bereich
Sonstige und zwar

25. Wobei brauchen Sie mehr Unterstützung von Ehrenamtlichen?
      

26. Arbeiten Sie selbst ehrenamtlich? (Das heißt: Arbeiten Sie ohne Geld dafür zu bekommen in Gruppen mit, die anderen Menschen helfen. Zum Beispiel: Übersetzen Sie für andere?)
Ja, ich arbeite ehrenamtlich.
Nein, aber ich habe früher ehrenamtlich gearbeitet.
Nein, aber ich würde gern ehrenamtlich arbeiten.
Nein, ich arbeite nicht ehrenamtlich.

27. An wen wenden Sie sich bei gesundheitlichen Problemen? (mehrere Antworten sind möglich)
Beratungsstellen
Ehrenamt
Arzt
Apotheke
Krankenhaus
Krankenkasse
Gesundheitsamt
Familie / Bekannte / Freunde
Sonstiges und zwar

28. Wie ernst genommen fühlen Sie sich bei einer ärztlichen Behandlung im Landkreis Heidenheim?
Ich fühle mich stets ernst genommen Ich fühle mich manchmal ernst genommen Ich fühle mich selten ernst genommen Ich fühle mich nie ernst genommen

29. Begründen Sie Ihre Meinung zur ärztlichen Behandlung.
      

30. Bei was benötigen Sie mehr Beratungsangebote? (mehrere Antworten sind möglich)
Anerkennung von Zeugnissen
Verträge für Fitness-Studio und Handy
Sprache
Bildung
Arbeit
Behördengänge und Formulare
Alltag
Freizeit
Wohnen
Soziales
Gesundheit
Mobilität
In keinem Bereich
Sonstiges und zwar

31. Haben Sie die App "Integreat" im Landkreis Heidenheim im letzten Jahr benutzt? (mehrere Antworten möglich)
Nein, ich kenne die App nicht
Ja, im Bereich Sprache
Ja, im Bereich Gesundheit
Ja, im Bereich Alltag und Freizeit
Ja, im Bereich Anlaufstellen
Ja, im Bereich Familie
Ja, im Bereich Arbeit und Bildung
Nein, ich kenne die App, nutze sie aber nicht, weil

32. Falls Sie die App "Integreat" benutzt haben, hat sie Ihnen geholfen?
Ja, sehr. Ja, etwas. Nein, eher nicht. Nein, gar nicht.

33. Haben sich Ihre persönlichen Erwartungen vom Leben in Deutschland bisher erfüllt?
Ja, vollkommen
Eher ja
Eher nein
Nein, überhaupt nicht

34. Fühlen Sie sich im Landkreis Heidenheim willkommen?
Sehr willkommen
Eher willkommen
Eher nicht willkommen
Nicht willkommen

35. Welches Geschlecht haben Sie?
weiblich
männlich
divers

36. Wie alt sind Sie?
10 bis 14 Jahre
15 bis 18 Jahre
19 bis 25 Jahre
26 bis 35 Jahre
36 bis 50 Jahre
51 bis 64 Jahre
65 Jahre oder älter

37. Haben Sie eigene Kinder?
Ja, hier in Deutschland.
Ja, aber nicht in Deutschland.
Nein, ich habe keine Kinder.

38. Wo sind Sie geboren?
Türkei
Ungarn
Rumänien
Russland
Bosnien-Herzegowina
Italien
Irak
Österreich
Deutschland
Syrien
Kroatien
Polen
Griechenland
Serbien
Bulgarien
Kosovo
Nigeria
Afghanistan
Pakistan
Gambia
Kamerun
anderes, und zwar

39. Wie lange leben Sie schon in Deutschland?
0 bis 12 Monate
1 bis 3 Jahre
4 bis 6 Jahre
7 bis 10 Jahre
10 Jahre oder länger

40. Welchen Aufenthaltstitel (steht in Ihrem Ausweis) haben Sie in Deutschland?
Aufenthaltsgestattung
Aufenthaltserlaubnis
Blaue Karte EU
Duldung
Erlaubnis zum Daueraufenthalt
ICT-Karte
Niederlassungserlaubnis
Visum
Deutsche Staatsbürgerschaft (Deutscher)
Weiß nicht
Andere, und zwar...


Der Fragebogen ist jetzt:
noch nicht fertig      
fertig zum Abschicken


Wir bedanken uns bei Ihnen für Ihre Zeit und Ihre wertvollen Informationen. Die Ergebnisse gehen in das Integrationskonzept des Landkreises ein und können bei Prof. Dr. Gründer von der DHBW Heidenheim unter gruender@dhbw-heidenheim.de ab April 2019 per E-Mail erfragt werden.


      

Dieses Formular wurde mit GrafStat (Ausgabe 2018 / Ver 4.950) erzeugt.
Ein Programm v. Uwe W. Diener 07/2018.
Informationen zu GrafStat: http://www.grafstat.de